Login

 Historische Bildpostkarten

 
Startseite Album list Last uploads My Favorites Search
 
Home > 2. Lieder und ihr Umfeld > 2.1 Volkslieder > 2.1.2 Deutschtum > 2.1.2.1 Volksliedkarten nationaler Vereine > 2.1.2.1 Bildpostkarten
Click to view full size image
Ach, wie ist's möglich dann
R: Tretet dem Deutschen Schulverein in Wien, VIII, Florianigasse 39, bei.
Lied 1812 entstanden als Teil des Singspiels "Eginhart und Emma".
Zu R: Der "Deutsche Schulverein" wurde 1880 in Wien gegründet; seinem Vorbild entsprechend folgte 1881 in Berlin der "Allgemeine Deutsche Schulverein"; 1908: Umbenennung zu "Verein für das Deutschtum im Ausland". Ziel solcher Schutzvereine war die Förderung deutscher Minderheiten und die Pflege des "Deutschtums".
Vgl. dazu Walter Goldendach u. Hans Rüdiger Minow: "Deutschtum erwache!" aus dem Innenleben des staatlichen Pangermanismus, Berlin 1994.
Picture information
Filename:2_1_2_1-001.jpg
Album name:2.1.2.1 Bildpostkarten
Keywords:Noten von-Hettersdorf Lied
Norm-Incipit:Ach, wie ist's möglich dann
Datierung, Poststempel:unfrankiert, unbeschrieben
Textdichter (T), Komponist (K), Maler (M):Strophe 1: Volkslied, Strophe 2 + 3: Helmina von Chézy, 1783-1856 (T) Emmerich Joseph Freiherr v. Hettersdorf, 1766-1830, u.a. (K)
Verlag / Herausgeber / Serie:Karte Nr. 555. - Kunstdruckerei Josef Eberle, Wien VII. Schottenfeldg. 38
File Size:493 KB
Dimensions:1171 x 1764 pixels
Displayed:820 times
URL:http://www.bildpostkarten.uni-osnabrueck.de/displayimage.php?pos=-459
Favourites:Add to Fav